Zum Inhalt springen
Eisenbahnfreunde Lengerich e.V.
Westfälisches Feldbahnmuseum

Veranstaltungen

Tage der offenen Tür an Pfingsten

Hinweis: Je nachdem wie sich in den kommenden Monaten die Lage zum Coronavirus weiterhin entwickelt, werden wir die Veranstaltung möglicherweise kurzfristig absagen. Eine entsprechende Meldung werden wir bis spätestens zum 17.05.2020 hier bekannt geben.

Auch in diesem Jahr wollen wir an Pfingsten wieder unsere Tage der offenen Tür veranstalten, und zwar am Pfingstsonntag, 31.05.2020, und Pfingstmontag, 01.06.2020, jeweils von 11 - 18 Uhr.

Auf dem Programm stehen:

  • Modellbahnvorführungen
  • Ausstellung historischer Feldbahnen
  • Personenverkehr mit Lorenzügen
  • Historische Fotos
  • Kaffee - Kuchen - Waffeln - Würstchen - Pommes

Eine Anfahrtsbeschreibung zum Vereinsgelände finden Sie auf der Seite Anreise. Bitte beachten Sie bei Anreise per PKW, dass auf dem Vereinsgelände keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Nutzen Sie daher bitte die Parkplätze am DB-Bahnhof (siehe Karte).

Weiterlesen

Aktuelles

Dyckerhoff Azubis erkunden Feldbahnmuseum

Als Dank für die wiederholt geleistete Hilfestellung durch Dyckerhoff beim Bau des Feldbahnmuseums und bei der Umspurung von Lorenachsen, hatten Wir die Auszubildenden des Unternehmens zu einem Museumsbesuch eingeladen.

Weiterlesen

Kino Anno 1928 - "Hamburg hat's eilig" mit historischer Kirmesorgel

Nicht nur ein Ohrenschmaus, sondern auch ein Hingucker war die Holländische Kirmesorgel "De Lekkerkerker" - sie ist ein niederländisches Kulturdenkmal - , die den Stummfilm "Hamburg hat's eilig" in der Halle des Feldbahnmuseums musikalisch untermalt hat. Pfarrer Harald Klöpper hatte in Vorfeld die passende Musikauswahl aus dem Lochkartenrepertoire von "De Lekkerkerker" getroffen, die dramaturgisch passte und synchron zum Filminhalt abgespielt wurde.

Weiterlesen

40 Jahre Eisenbahnfreunde Lengerich e. V.

Eine Chronik und Bestandsaufnahme

Vor über 40 Jahren, im Frühjahr 1978 wurde die Idee einer Vereinsgründung für den Bau einer Modelleisenbahn-Anlage erstmals in kleinem Kreis ausgesprochen. Drei Hohner Jungs, namentlich Holger Gräler, Uwe Hilgemann und Detlev Höhn (Hohne - ein Ortsteil von Lengerich) damals im Alter von 17 – 19 Jahren, haben eine Initiative ins Leben gerufen, um eines der vom Abriss bedrohten Stellwerke im Bahnhofs Lengerich zu retten und es zum Treffpunkt und Vereinsheim für Gleichgesinnte herzurichten. Die zunächst mehrfach losen Zusammenkünfte in verschiedenen Gaststätten, führten am 19.05.1979 zur Gründung des Vereins „Eisenbahnfreunde Lengerich e.V.“ durch 12 Hobbyisten aller Altersgruppen.

Weiterlesen

Reisegruppe aus Mezökövesd, Ungarn, zu Gast

Am Sonntag, den 17.03.2019, war eine Abordnung eines ungarischen Wohnheimes für behinderte Menschen in Mezökövesd bei uns zu Gast.
Die Organisation für die damit verbundene Veranstaltung hatte unser Vereinsvorsitzende Uwe Stienecker zusammen mit fünf weiteren Vereinsmitgliedern und der International Police Kreis Steinfurt in Person unseres Vereinsmitgliedes Gerd Hahn übernommen.

Weiterlesen

Schatz aus dem Rhein

Sie ging durch fast alle Medien, die Lok "Rhein", die 1852 auf Ihrem Transport vom Lokhersteller zum Kunden Rhein abwärts Richtung Köln-Deutz bei einem Unwetter vom Frachtsegler rutschte und fabrikneu in den Fluten versank. Anfang Oktober sollte sie unter großem Medienrummel geborgen werden. Die Aktion scheiterte, denn die Lok wurde am vermuteten Standort nicht gefunden.

Ganz anders erging es unserem jüngsten Neuzugang im Feldbahnmuseum:

Weiterlesen

Ältere Einträge finden Sie im Archiv.