Zum Inhalt springen
Eisenbahnfreunde Lengerich e.V.
Westfälisches Feldbahnmuseum

Veranstaltungen

Vortrag am 20.02.2020: Die deutsche Bahn einst und jetzt

Der Eintritt ist frei! Der Vortrag beginnt am Donnerstag, den 20. Februar 2020, um 19.00 Uhr im alten Stellwerk an der Lienener Straße. Parkplätze sind auf dem Vereinsgelände vorhanden.

Weiterlesen

Diavortrag am 19.03.2020: Eisenbahnen in und um Lengerich seit den 1970er Jahren bis 2005

Diavortrag mit alten Aufnahmen vom Eisenbahnverkehr auf den Strecken der Bundesbahn, der TWE und der Fa. Dyckerhoff

Hilmar Hilge ist Eisenbahnfreund seit seiner Kindheit und Eisenbahnforograf seit 1971. Bereits während seiner Kindheit, in den 1950er Jahren, entdeckte er eine ganz spezielle Begeisterung für die Eisenbahnen in und um Lengerich, und zwar durch den ständigen Kontakt mit den ehemaligen Werksförderbahnen der Dyckerhoff-Werke in Hohne und Höste sowie durch wöchentliche Fahrten mit der TWE zu den Großeltern und während gelegentlichen längeren Eisenbahnreisen mit der Bundesbahn zur anderen Großmutter
in das Ruhrgebiet. Bei diesen Kontakten mit den kleinen und großen Eisenbahnen infizierte er sich mit einem nachhaltigen "Eisenbahn-Virus", in dessen Folge er sich später einen Fotoapparat anschaffte, mit dem ab ca. 1971 brauchbare Fotos von den fahrenden Eisenbahnen eingefangen werden konnten.

Leider war die Dampflokzeit in und um Lengerich 1971 bereits überwiegend Vergangenheit. Dennoch sind im Laufe der Jahrzehnte mehrere tausend Fotos von der Zugförderung mit Elektro-und Diesellokomotiven, sowie einigen Dampflokomotiven, entstanden, die nicht minder interesant sind.

Der Eintritt ist frei! Der Vortrag beginnt am Donnerstag, den 19. März 2020, um 19.00 Uhr im alten Stellwerk an der Lienener Straße. Parkplätze sind auf dem Vereinsgelände vorhanden.

Weiterlesen

Modellbahn-Fahrtage im Winter 2019 / 2020

Bis einschließlich März 2020 ist der jeweils erste Donnerstag im Monat als interner Modellbahn-Fahrtag reserviert.

Gastfahrer mit Interesse daran teilzunehmen, mögen ihre Fahrzeuge bitte an einem Donnerstag vor dem Termin mitbringen, damit diese am PC eingemessen werden. Am Fahrtag ist dies nicht möglich.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Klaus Gräler wenden. Telefonisch unter der 05481 / 37181, oder per E-Mail an modellbahn@eisenbahnfreunde-lengerich.de.

Weiterlesen

Aktuelles

Dyckerhoff Azubis erkunden Feldbahnmuseum

Als Dank für die wiederholt geleistete Hilfestellung durch Dyckerhoff beim Bau des Feldbahnmuseums und bei der Umspurung von Lorenachsen, hatten Wir die Auszubildenden des Unternehmens zu einem Museumsbesuch eingeladen.

Weiterlesen

Kino Anno 1928 - "Hamburg hat's eilig" mit historischer Kirmesorgel

Nicht nur ein Ohrenschmaus, sondern auch ein Hingucker war die Holländische Kirmesorgel "De Lekkerkerker" - sie ist ein niederländisches Kulturdenkmal - , die den Stummfilm "Hamburg hat's eilig" in der Halle des Feldbahnmuseums musikalisch untermalt hat. Pfarrer Harald Klöpper hatte in Vorfeld die passende Musikauswahl aus dem Lochkartenrepertoire von "De Lekkerkerker" getroffen, die dramaturgisch passte und synchron zum Filminhalt abgespielt wurde.

Weiterlesen

40 Jahre Eisenbahnfreunde Lengerich e. V.

Eine Chronik und Bestandsaufnahme

Vor über 40 Jahren, im Frühjahr 1978 wurde die Idee einer Vereinsgründung für den Bau einer Modelleisenbahn-Anlage erstmals in kleinem Kreis ausgesprochen. Drei Hohner Jungs, namentlich Holger Gräler, Uwe Hilgemann und Detlev Höhn (Hohne - ein Ortsteil von Lengerich) damals im Alter von 17 – 19 Jahren, haben eine Initiative ins Leben gerufen, um eines der vom Abriss bedrohten Stellwerke im Bahnhofs Lengerich zu retten und es zum Treffpunkt und Vereinsheim für Gleichgesinnte herzurichten. Die zunächst mehrfach losen Zusammenkünfte in verschiedenen Gaststätten, führten am 19.05.1979 zur Gründung des Vereins „Eisenbahnfreunde Lengerich e.V.“ durch 12 Hobbyisten aller Altersgruppen.

Weiterlesen

Reisegruppe aus Mezökövesd, Ungarn, zu Gast

Am Sonntag, den 17.03.2019, war eine Abordnung eines ungarischen Wohnheimes für behinderte Menschen in Mezökövesd bei uns zu Gast.
Die Organisation für die damit verbundene Veranstaltung hatte unser Vereinsvorsitzende Uwe Stienecker zusammen mit fünf weiteren Vereinsmitgliedern und der International Police Kreis Steinfurt in Person unseres Vereinsmitgliedes Gerd Hahn übernommen.

Weiterlesen

Schatz aus dem Rhein

Sie ging durch fast alle Medien, die Lok "Rhein", die 1852 auf Ihrem Transport vom Lokhersteller zum Kunden Rhein abwärts Richtung Köln-Deutz bei einem Unwetter vom Frachtsegler rutschte und fabrikneu in den Fluten versank. Anfang Oktober sollte sie unter großem Medienrummel geborgen werden. Die Aktion scheiterte, denn die Lok wurde am vermuteten Standort nicht gefunden.

Ganz anders erging es unserem jüngsten Neuzugang im Feldbahnmuseum:

Weiterlesen

Ältere Einträge finden Sie im Archiv.