Lok 1 - Hohne

Die Erste... ist auch bei Museums-Eisenbahnern immer eine ganz besondere.

Unsere "Erste" war eine kleine DIEMA-Lokomotive, die wir 1981 bei einer Ziegelei im ostfriesischen Jemgum, südlich von Emden, entdeckten.

Damals war sie bereits zehn Jahre abgestellt. Eigentlich sollte sie nur als platz- und kostensparende Alternative zu einer Bundesbahnlok als Denkmal vor unserem Vereinsheim aufgestellt werden, wurde dann aber unversehens zum Grundstein für unsere heute stattliche Feldbahnsammlung.

Die Maschine gehört zur Vorkriegs-Typenreihe von DIEMA. Vermutlich ist es eine DS20, ursprünglich eventuell mit Führerhaus.

Die Lok wurde mehrfach umgebaut und erhielt 1956 einen Austauschmotor von Deutz. Die exakten Fabrikdaten konnten wegen der vorgenommenen Veränderungen bisher leider nicht ermittelt werden.

Am 09.09.2018 (Tag des offenen Denkmals) haben wir unsere "V1" auf den Namen "Hohne" getauft. Bilder und ein Bericht zur Aufarbeitung und Taufe folgen in Kürze.

Technische Daten
Hersteller:Diema
Fabriknummer: ?
Baujahr:?
Type:DS 20 (vermutl.)
Gewicht:3,6 to
Tauschmotor:Deutz A2L514
Leistung:28 PS
Antrieb:Ketten
Getriebe:3-Gang
Sonstiges:Außenrahmen
Letzter Besitzer: Ziegelei Eiko Reins, Jemgum
In Lengerich seit: 13.06.1981
Status:Betriebsfähig / Ausstellung