Lok 30

Kriegsrüstung, eine boomende Bauindustrie, Autobahnen für den Militäraufmarsch ... als 1935 unsere Lok 30 montiert und geliefert wurde, lief die Konjunktur auf Hochtouren und Feldbahnen waren das Transportmittel in der Bauwirtschaft schlechthin. Die Lokomotivfabriken konnten gar nicht so schnell liefern, wie neue Loks geordert wurden.

Lok 30 ist eine 27-PS-SCHÖMA-Lokomotive, und zwar die unmittelbare Vorgängerbauart der Lo20-Type (vergl. Loks 21, 22, 23). Ihr überleben verdankt sie - ebenso wie unsere Lok 29 - dem Senior-Chef der Bauunternehmung Hermann Dallmann in Bramsche. Dort waren die beiden Maschinen bis in die 50er Jahre eingesetzt, wurden dann aber nicht verschrottet, sondern blieben als firmengeschichtliche Erinnerungsstücke erhalten.

Technische Daten
Hersteller:Schöma
Fabriknummer: 155
Baujahr:1935
Type:27 PS alt
Gewicht:4,2 to
Tauschmotor:Deutz A2L514
Leistung:25 PS
Antrieb:Kardan
Getriebe:3-Gang
Geliefert:27.02.1935 an Hermann Dallmann, Bramsche
Letzter Besitzer: Hermann Dallmann, Bramsche
In Lengerich seit: 01.02.1990
Status:Betriebsfähig / Ausstellung