Lok 20

Der große Coup, jedenfalls der größte in unsererr Museumsgeschichte, gelang uns 1989: Bei dem Bauunternehmer de Boer in Emden, entdeckten wir gleich eine ganze Flotte alter Feldbahnlokomotiven, die - nach rund 25-jährigem Dornröschenschlaf - förmlich auf den Prinzen zu warten schienen, der sie wachküssen würde.

Wir küssten eifrig und sind seither im Besitz von neun durchweg gut erhaltenen Vorkriegslokomotiven (Loks 20 bis 28 und Lok 48), darunter einigen richtigen "Schätzchen" mit hohem historischen Wert. Ihre letzten Einsätze hatten alle de Boer Lokomotiven 1962 beim Bau des VW-Werkes in Emden!

Unsere Lok 20 ist eine Lo10-Type, die seinerzeit kleinste Bauart der Lokomotivfabrik SCHÖMA in Diepholz. Die Lok stammt aus dem Jahre 1936. Das nachträglich aufgesetzte Führerhaus erhielt die Lok erst 1949 anlässlich eines Umbaus von 700- auf 600-mm-Spur.

Technische Daten
Hersteller:Schöma
Fabriknummer:226
Baujahr:1936
Type:Lo 10
Gewicht:3,0 to
Motor:Schömag 1-Zylinder
Leistung:10/12 PS
Antrieb:Kardan
Getriebe:3-Gang
Sonstiges:Führerhaus nachträglich aufgebaut (1949)
Geliefert:19.06.1936 an de Boer, für Hartsteinwerk Lathen/Ems
Letzter Besitzer:de Boer, Emden
In Lengerich seit:10.06.1989
Status:Noch nicht aufgearbeitet