Lok 15

Was bedeuten mehrere deutlich sichtbare Einschusslöcher im Lokgehäuse?
Eine Lok, die im Zweiten Weltkrieg (wo auch immer) zwischen die Fronten geriet? Oder die (sehr viel später) zur Zielscheibe von um sich schießenden Feierabend-Rambos wurde? Wir wissen es nicht. Aber sie zeigen: Auch Lokomotiven haben ihre ganz eigene Historie. Und sie zu erforschen, ist häufig ein Stück Zeitgeschichte.

Technisch ist zu der Lok bereits alles Wesentliche gesagt: Die Maschine gehört zur RL1 c-Type von ORENSTEIN & KOPPEL (vergl. Lok 6, 8, 10 und 37). Gebaut wurde sie 1936.

Die Geschichte liegt völlig im Dunkeln. Letzter Besitzer war das Torfwerk Gerhard Smit in Kayhauserfeld bei Oldenburg, wo die Lok allerdings jahrelang ein Hinterhofdasein auf einem Lagerplatz fristete.

Technische Daten
Hersteller:O&K
Fabriknummer: 7232
Baujahr:1936
Type:RL1 c
Gewicht:3,0 to
Motor:O&K RL1 c
Leistung:14 PS
Antrieb:Ketten
Getriebe:3-Gang
Letzter Besitzer: Torfwerk Gerhard Smit, Kayhauserfeld
In Lengerich seit: Februar 1988
Status:Noch nicht aufgearbeitet