Skip to content
Eisenbahnfreunde Lengerich e.V.
Westfälisches Feldbahnmuseum

News

Vortrag: Die Wendejahre bei der Deutschen Reichsbahn - 30.11.2017

Wir bieten als zweiten Bildervortrag in diesem Halbjahr einen geschichtlich interessanten Rückblick in die Jahre nach der Wende im Osten Deutschlands an. Die Eisenbahn der Deutschen Reichsbahn der DDR in den Jahren 1990 und 1991 war noch von der gerade beendeten sozialistischen Ära und Ausrichtung geprägt. Zahlreiche Altbaufahrzeuge waren noch im täglichen Dienst zu beobachten. Auch kleine Strecken, die heute längst still gelegt sind, wurden noch befahren. In den Bahnbetriebswerken herrschte noch reges Treiben und überall waren noch die roten „Ferkeltaxen“ unterwegs. Der Fernverkehr mit dem vereinten Deutschland kam nur schleppend in Gang. Lokwechsel fanden noch immer an den ehemaligen Grenzbahnhöfen statt, denn es gab nach wie vor zwei eigenständige Bahnverwaltungen, nämlich DB und DR! Ein reger Sonderzug-Verkehr setzte ein, denn es gab viele Eisenbahnfreunde, die diese Ära live erleben wollten. Dazu wurden sogar sogenannte „Plan Dampf Veranstaltungen“ organisiert. Eisenbahn Freund Gerd Hahn war in diesen Jahren zusammen mit anderen Eisenbahnfreunden häufig in Ostdeutschland unterwegs und hielt diese und viele andere Betriebsszenen bei der Deutschen Reichsbahn im Bild fest.

Heute ist das alles Geschichte und, wie wir meinen, einen Rückblick in diese Zeit wert. Seltenes und besonderes Bildmaterial dürfte dabei u. a. aus den ehemaligen Grenzbahnhöfen Oebisfelde, Marienborn, Gerstungen und Gutenfürst gezeigt werden. Wer sich noch einmal auf die Spuren der ehemaligen Deutschen Reichsbahn begeben möchte und dabei die alten Loks und Zuggarnituren der DDR sehen möchte, sollte sich den Termin im alten Stellwerk vormerken:

Die Wendejahre bei der Deutschen Reichsbahn
am Donnerstag, d. 30. Nov. 2017 um 19:30 Uhr, im alten Stellwerk
an der Lienener Straße in Lengerich.

Wir laden dazu herzlich ein!